Hand in Hand
Bild: iStock

EMOTION.award 2017: Sonderpreis "Hand in Hand"

09.03.2017
EMOTION-Redaktion

Für den Sonderpreis "Hand in Hand", der von der HanseMerkur Versicherungsgruppe mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro dotiert ist, suchen wir auch 2017 wieder ein Team, das beruflich Besonderes erreicht hat. 

Zum zweiten Mal lobt die HanseMerkur Versicherungsgruppe im Rahmen des EMOTION.award den "Hand in Hand"-Sonderpreis in Höhe von 5000 Euro aus. Gesucht werden Menschen, die beruflich etwas Besonderes erreichten – und zwar, weil sie es als Team angepackt haben.

Wir in der EMOTION-Redaktion schauen auf Instagram gerade besonders gern einen Hashtag an: #Girlsquad – Mädchengang. Was man sieht? Frauen, Mädchen, Kolleginnen, Freundinnen, die ihr Zusammensein feiern. Das ist nicht nur schön, sondern zeigt auch Stärke. Und liegt im Zeitgeist: Menschen suchen die Gemeinschaft. Laut einer Studie der "Zeit" sagen 81 Prozent der Deutschen, dass ihnen Gemeinschaftssinn wichtig ist. Menschen planen und machen viele Dinge bewusst nicht allein, sondern zusammen. Weil es mehr Spaß macht, kreativer oder effektiver ist. Weil man zusammen mutiger ist, einander ergänzt, bestärkt und mehr Neues entdeckt.

Zusammenhalt ist kein Zufall, sondern in uns angelegt. Schon im zweiten Lebensjahr beginnen Kleinkinder, Empathie und Wirgefühl zu entwickeln. Es ist die Grundlage für jede menschliche Gemeinschaft. Der "Hand in Hand"-Gedanke ist von großer Bedeutung. Er tritt aber nicht oft in den Vordergrund. Im Rampenlicht stehen häufig Einzelne und nicht die Gemeinschaft. Der Sonderpreis, den die HanseMerkur Versicherungsgruppe auslobt, soll die Perspektive wechseln und das Teamwork auszeichnen. Denn die Gemeinschaft ist das Fundament, auf dem wir stehen: als Familie, Freunde, Kollegen, Gesellschaft.

Die Preisträgerinnen 2016

gewinnerinnen-hand-in-hand-emotion-award.jpg

Anna Kaiser und Jana Tepe

Anna Kaiser und Jana Tepe, Gründerinnen von Tandemploy: "Für uns ist der 'Hand in Hand'- Sonderpreis eine besondere Auszeichnung, weil er für mehr Miteinander und Zusammenhalt – ja, für gutes Teamwork! – steht. Genau das also, wofür wir uns mit Tandemploy einsetzen. Wir entwickeln zum Beispiel Software, die große Firmen von innen heraus flexibilisiert. Damit finden Mitarbeiter innerhalb der Firma Kollegen, die ebenfalls flexibel arbeiten möchten – und können sich mit ihnen austauschen und zusammentun. Hand in Hand eben."

Die Preisstifter: die HanseMerkur Versicherungsgruppe

preisstifter.jpg

Preisstifter

Auch bei der HanseMerkur spielen Gemeinschaft und das Miteinander auf Augenhöhe eine große Rolle. Das gilt für die vertrauensvolle Zusammenarbeit untereinander genauso wie für den Kundenkontakt und nicht zuletzt für das soziale Engagement, beispielsweise für benachteiligte Kinder. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit setzt die HanseMerkur auf das Urprinzip der Versicherung, bei dem jeder für den anderen einsteht. Denn mit gegenseitiger Unterstützung – also Hand in Hand – funktioniert einfach alles besser. Aus dieser Überzeugung heraus stiftet die HanseMerkur auch 2017 wieder den "Hand in Hand"-Sonderpreis des EMOTION.award.

Mehr Informationen zum Sonderpreis finden Sie hier

Was Sie interessieren könnte