Artikel
0 Kommentare

Safran-Couscous mit Cranberries und Gemüse

Safran Couscous mit Cranberries und Gemüse

Safran ist eine echte Delikatesse. Es gehört zu den edelsten Gewürzen der Welt, weil die Stempel der Safran-Krokus-Blüte selten sind und handgepflückt werden. Traditionell wird Safran in orientalischen Gerichten verwendet. Dem Couscous mit süß-sauren Cranberries und Gemüse gibt er ein feines Aroma und eine schöne gelbe Farbe – schließlich isst auch unser Auge immer mit.

Rezept für 4 Portionen:

200g Couscous, 300ml kräftige Gemüsebrühe, 2 Tomaten, 1 Zucchini, 1 rote Paprika, 1 Bio-Zitrone, Olivenöl, Salz, Pfeffer, ½ Bund Minze, 4 Zweige Petersilie, 2 EL getrocknete Cranberries, 1 Frühlingszwiebel, 1 Tütchen gemahlener Safran, 1 TL gelbes Currypulver

Zubereitung:

Den Couscous mit kochender Gemüsebrühe übergießen bis er bedeckt ist. Den Safran und das Currypulver dazugeben und gut verrühren. Alles 5 Minuten ausquellen lassen. Mit einer Gabel auflockern und gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit und 2-3 EL Olivenöl zugeben. Der Couscous soll von körniger Konsistenz sein.

Die Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden. Die Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden. Die rote Paprika halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Die Tomaten halbieren, entkernen und würfeln.

In einer Pfanne oder einem Topf 4 EL Olivenöl erhitzen. Die Paprika und Zucchiniwürfel darin ca. 2 Minuten garen. Dann die gebratene Paprika und Zucchini, die Frühlingszwiebelringe und die Tomatenwürfel mit dem Couscous mischen.

Die Zitronenschale von der Bio-Zitrone abreiben, die Zitrone dann halbieren und auspressen. Saft und abgeriebene Schale zum Couscous geben. Die Petersilie und die Minze in grobe Streifen schneiden. Zum Schluss die Cranberries zum Couscous geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren die Minze und Petersilie darüber streuen.

Viel Freude beim Kochen und Genießen wünscht euch
Magdalena von 
cookionista.com

Rezept & Foto: Karin Wittenstein & Knut Pflaumer für cookionista.com

Hier findet ihr noch mehr tolle Rezepte von Magdalena >>

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.