Artikel
1 Kommentar

Die Entdeckung der Unendlichkeit – Kino-Tipp von Janis Voss

Stephen Hawking

„Die Entdeckung der Unendlichkeit“ – Stephen Hawking erweist sich früh als genialer Physiker. Doch noch im Studium wird bei ihm eine unheilbare Nervenkrankheit diagnostiziert, die ihn zunehmend lähmt. Nur die Liebe zu der Studentin Jane Wilde hilft ihm, seinem Leiden zu trotzen – und die Energie zu finden, dem Geheimnis der Zeit auf die Spur zu kommen. Doch dann tritt ein anderer Mann zwischen sie … Regisseur James Marsh erzählt von einem Leben voller Leidenschaft und Willenskraft. Ein romantisches Drama. Berührend!

DER BESONDERE AUGENBLICK: Wenn sie ohne sprache reden.

Hier der Trailer von“Die Entdeckung der Unendlichkeit“:

Regie: James Marsh. Mit: Eddie Redmayne, Felicity Jones.

START: 25. 12. 2014

1 Kommentar

  1. Dass Eddie Redmayne in der Rolle des Stephen Hawking als Oscar-Kandidat gehandelt wird, hat er sich voll und ganz verdient. Ich erlebe es selten, dass das Gros der Kinobesucher nicht gleich bei Beginn des Abspanns aus dem Saal strömt, sondern den Film und seinen Hauptdarsteller nachwirken lässt. Auch ich sage: „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ ist schlicht berührend!

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.