Artikel
0 Kommentare

10 Ayurvedische Tipps für den Spätsommer

ayurveda

Ganz schön kühl ist es geworden in den letzten Tagen! Laut Ayurveda ist im Spätsommer das Immunsystem am schwächsten. Mit diesen ayurvedischen Tipps erleichterst du deinem Körper die Umstellung auf die kühle Saison.

1. Ernährungsumstellung
Im Sommer hat eine leichte, frische Ernährung uns bei heißen Temperaturen abgekühlt. Jetzt verlangt der Körper wieder mehr nach gesunden Kohlenhydraten wie Reis, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Vollkorngetreide und Quinoa.

2. Gekocht statt roh
Gekochtes ist jetzt Rohkost vorzuziehen, weil es leichter verdaulich ist und so den Körper in der Umstellungszeit weniger belastet.

3. Süßigkeiten und Milchprodukte reduzieren
Im Spätsommer sind alle Prozesse im Körper träge. Süßigkeiten und Milchprodukte, vor allem Joghurt, wirken blockierend auf die Gewebe und verstärken diesen Effekt.

4. (No) ice baby
Nach dem Abendessen noch ein kleiner Abstecher zum Eiscafé? Lieber nicht. Die Verdauung ist jetzt schwach, Eis schwächt sie noch mehr. Vermeide auch eisgekühlte Getränke.

 5. Viel trinken
Nach den heißen Monaten sind wir dehydriert. Die Haut neigt zu Trockenheit und es kommt leicht zu Verstopfung. Viel trinken hilft gegen beides!

6. Ghee für eine gesunden Körper und Geist
Ghee, geklärte Butter, ist die ayurvedische Geheimwaffe und jetzt besonders zu empfehlen! Gibt es im Bioladen oder Online. Einfach eine kleine Menge zum Anbraten verwenden oder zum gekochten oder gedünsteten Gemüse geben.

 7. Ganz entspannt
Der niedrige Elektrolythaushalt und die schlechte Verdauung können Nervosität und Schlafstörungen verursachen. Yoga und Meditation helfen. Jetzt ist die beste Zeit für ein Yoga- und Ayurveda-Retreat!

8. Ölmasssage
Eine ayurvedische Massage entspannt und hilft gegen die im Spätsommer typischen Probleme: Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Verdauungsprobleme, Muskelkrämpfe, Krampfadern, Nervosität und Schlafstörungen. Entweder beim Ayurveda-Therapeuten oder auch selber Zuhause mit Kokos- oder Sesamöl.

 9. Entgiftung
Warmes Wasser mit Zitrone ist ein wunderbarer morgendlicher Detox-Drink! Die Zitrone wirkt im Körper basisch und hilft gegen Übersäuerung.

 10. Ein Gläschen Wein
Traditionell empfiehlt Ayurveda Alkohol eher nicht. Im Spätsommer ist ein kleiner Schluck Wein ab und zu aber ganz gut, weil er Agni, das Verdauungsfeuer, anregt. Prost!

Karolina von The Yog

Bild: Dominik Martin via Unsplash

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.