Artikel
3 Kommentare

5 Dinge die du loslassen solltest, um (noch) glücklich(er) zu sein

HappyMindMagazine_FuenfDinge_Blog

Ach ja, die Sache mit dem Glücksgefühl. Es ploppt auf und ist auf einmal wieder weg, ohne dass wir auch nur ein Fünkchen Kontrolle darüber haben… FALSCH. Du kannst sehr wohl deine Dosis Glück steigern. Fange einfach damit an, dein eigenes Verhalten ein wenig zu beobachten. Da du ja zum Glück ein lernfähiger Mensch bist habe ich eine Liste von Verhaltensweisen für dich welche du ab sofort getrost gehen lassen kannst.

1. Höre auf, dich zu beschweren. Dieses Leben das du lebst hast du dir selbst geschaffen. Du bist Meister der Umstände und kannst alles sofort ändern. Hört sich komisch an, ist aber wahr!

2. Höre auf damit, dich gedanklich selbst einzuschränken. Erzählst du dir seit Jahren, dass du nicht gut genug bist, um erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten? Dass du zu unqualifiziert für dies, das oder jenes bist? Dass du keine anhaltende Beziehung führen kannst? Wenn diese Gedanken kommen, sage laut „Stopp“ und bleibe nicht in diesem negativen Muster stecken.

3. Höre auf, anderen die Schuld zu geben. Hiermit gibst du die Verantwortung ab, und das ist vor allem eins: Nicht fair.

4. Höre auf, alles kontrollieren zu wollen. Nichts ist unter Kontrolle, und zwar nie. Akzeptiere diesen Fakt einfach und lass den Gedanken für immer los. Ist irgendwie befreiend, oder?

5. Höre auf damit, andere beeindrucken zu wollen. Den größten Eindruck hinterlässt du, wenn du mit Aufrichtigkeit, Wahrhaftigkeit und einer warmen Persönlichkeit durchs Leben marschierst. Finanzieller Status, Handtasche, nächster Urlaub? Sind nicht nur allgemein völlig egal, sondern auch besonders deinem Gegenüber. Freue dich im Stillen über das was du erreichst.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

Bildquelle: unsplash.com by Caroline Gutman

3 Kommentare

  1. Liebe Mitsuki, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich glaube auch total daran, dass man durch minikleine Impulse, die man immer wieder setzt, mit der Zeit seine Einstellung zum Leben nachhaltig zum Positiven verändern kann. Letztendlich kann man sich neu konditionieren und wirklich viel mehr Freude und Leichtigkeit erfahren. Falls ich auch nur einen klitzekleinen Teil mit meinem Text dazu beitragen könnte freut es mich sehr. Ich wünsch dir alles Liebe,
    Christina

    Antworten

  2. Liebe Christina,
    Deine Tipps sind wunderbar, selbst mit solch (scheinbar) einfachen Worten kann man Menschen zum Nachdenken anregen und vielleicht finden ja einige, auch dank Dir, die Kraft, etwas in ihrem Leben zu verändern. Ich bin vor einigen Monaten auf einen ähnlichen Artikel gestoßen, und habe mich von da an (unbewusst) daran gehalten. Gerade in letzter Zeit machen mich viele Leute auf meine positive Energie aufmerksam, ich strahle so, behaupten sie. Und ich selbst? Ich bin, ohne es zu merken, tatsächlich zufriedener und glücklicher geworden, dadurch sieht man dann auch besser aus, macht schneller neue Bekanntschaften usw. Wir müssen einfach nur lernen, die negativen Muster in unserem Gehirn zu durchbrechen. Und wir sollten wirklich beginnen die Verantwortung für unser Leben zu übernehmen, denn wir haben doch nur eines, und das sollten wir so gestalten, wie es uns am Besten passt, jedoch immer noch Rücksicht nehmend auf unsere Mitmenschen. Also Danke für deine lieben Worte; im Namen Aller die dies lesen werden!
    Ich wünsche Dir noch viel Glück und Kraft,
    glg,
    Mitsuki

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.